Youth Olympic Games: Mädchen feierten den zweiten Kantersieg

Foto: MSG Magauin / YOG

Die Mädchen-Mannschaft des Österreichischen Eishockeyverbandes feierte bei den 1. Youth Olympic Games in Innsbruck den zweiten Sieg. Für  Burschen endete die Erfahrung USA mit einem passablen Ergebnis.

Die “Youth Olympic Games”-Mannschaften der Mädchen und Burschen des Österreichischen Eishockeyverbandes, die sich unterstützt vom Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC) zwei Jahre lang auf die 1. Youth Olympic Winter Games vorbereiten konnten, zeigten auch am zweiten Turniertag in der Innsbrucker Eishalle sehr gute Leistungen.

Die Eishockey-Arena war auch am zweiten Spieltag des Turniers sehr gut besucht. Die beiden österreichischen Mannschaften wurden von den knapp 1.000 Besuchern von Beginn an angefeuert und toll unterstützt. Wie schon am Freitag waren die Mädchen des Jahrgangs 1994 auch gegen die Mannschaft aus Kasachstan der Favorit. Nach einem Geduldsspiel sah diese Partie aber nicht aus. Beim 8:1-(3:0,4:1,1:0)-Erfolg und mit dem zweiten Sieg untermauerte die ÖEHV-Auswahl ihre Anwartschaft auf eine Medaille.

Für den 1996er-Jahrgang der Burschen gab es am Samstag hingegen die zweite Niederlage bei diesem Turnier. Gegen die USA ging die Mannschaft von Head Coach Kurt Harand als 2:7-(0:4,1:1,1:2)-Verlierer vom Eis. Die Spieler selbst wussten, woran es gegen die USA lag. „Der Respekt vor der Körpergroße war sicher da. Im zweiten und dritten Drittel haben wir aber gut gespielt“, waren sich Gaffal und Kapitän Lukas Telsnig einig. Nach einem freien Tag am Sonntag geht es für die Burschen am Montag mit Spiel Nummer drei gegen Russland weiter.


Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können Einloggen